150 Dosen Restimpfstoff für die Kreispolizei Viersen


Landrat Dr. Andreas Coenen: „Ich freue mich, dass wir die Polizistinnen und Polizisten impfen konnten“.

 

Kreis Viersen. Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizei haben heute im Impfzentrum des Kreises Viersen ihre erste Coronaschutzimpfung erhalten. Ihnen wurde kurzfristig das Vakzin aus Restbeständen des Wirkstoffs BioNTech / Pfizer geimpft.


Aufgrund einer doppelten Lieferung mit einer Charge desselben Ablaufdatums mussten die Impfdosen bis heute Nachmittag verabreicht werden. "Ich freue mich, dass wir dadurch 150 Polizistinnen und Polizisten kurzfristig impfen konnten – Menschen, die Tag für Tag ihren Dienst auf der Straße tun und dabei ein hohes Ansteckungsrisiko haben", sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

 

 

 

Landrat Dr. Andreas Coenen (dritte Person von rechts) mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreispolizei Viersen

 

Foto: Kreis Viersen

Hier finden Sie uns

ose Mont 

Sroka GbR

Michael & Birgit Sroka

Am Hollenberg 29

41379 Brüggen
 

Rufen Sie einfach an unter

Mobil      0151 149 27 116
Festnetz  02157 888 3846

 

täglich erreichbar von 9.30 Uhr bis 20 Uhr

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf der Seite "Kontakt".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Osemont - Bitte stöbern Sie oben durch unsere einzelnen Rubriken - Feedback gerne an info@osemont.de