Aus den Verwaltungen der Region

 

Die regionalen Verwaltungen stehen stets bei Problemen, Fragen oder Anregungen als Ansprechpartner zur Verfügung. Interessierte Zuschauer sind bei öffentlichen Sitzungen jederzeit willkommen, haben aber kein Rederecht, außer bei den Einwohnerfragestunden. Die Tagesordnungen sind in den Sitzungskalendern der Kommunen öffentlich einsehbar. Informieren Sie sich doch direkt bei der Sitzung, wie die Fraktionen debattieren und entscheiden, wenn Sie ein Thema besonders interessiert!

 

Für die Sicherheit der Seiten sind die jeweiligen Gemeinden zuständig, bitte beachten Sie dies, wenn Sie einen Link anklicken. 

 

 

Ehrenamtliche Sammler gesucht

 

Für die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) in den Gemeinden Schwalmtal und Niederkrüchten werden für die Zeit vom 31. Oktober bis 17. November Sammler gesucht. Aufgabe des VDK ist es neben der Pflege vorhandener Kriegsgräber auch in der heutigen Zeit weiterhin Kriegsgräber aufzuspüren. Noch immer warten Angehörige von Kriegsopfern auf die Klärung der Schicksale ihrer Väter, Brüder und Söhne, die in den letzten beiden Kriegen ihr Leben gelassen haben.

 

Als ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler für den Volksbund können sich Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene jeden Alters melden bei der Gemeindeverwaltung Niederkrüchten bei Michaela Derix unter der Telefonnummer 02163 - 980-101 und bei der Gemeindeverwaltung Schwalmtal bei Maria Jenneßen telefonisch unter 02163 - 946-198.

 

Zentralveranstaltung Volkstrauertag 2019

 

Am Sonntag, 17. November, findet die Schwalmtaler Zentralveranstaltung zum Volkstrauertag am Ehrenmal in Waldniel statt.

 

Der Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael beginnt um 9.30 Uhr. Anschließend ist die Feier zum Volkstrauertag etwa um 10.30 Uhr am Ehrenmal in Waldniel. Bürgermeister Pesch wird dort eine Ansprache halten. Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schwalmtal sind herzlich eingeladen.

 

Zurück in den Beruf?

Nicht warten, starten! So gelingt der berufliche Wiedereinstieg

 

Wer sich mit dem Thema „beruflicher Wiedereinstieg“ beschäftigt, hat am 13. November die Gelegenheit, sich bei einem Kaffee mit Gleichgesinnten und Experten in zwangloser Atmosphäre auszutauschen. Beim „Kaffee um 10“ lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Schwalmtal Claudia Schinken und die Wiedereinstiegsberaterin der Arbeitsagentur Krefeld zu einer offenen Beratung ein. Treffpunkt ist das Café „Ferne Welten“, Marktstraße 4 in Schwalmtal um 10 Uhr. Es ist keine Anmeldung notwendig.

 

Haben Sie in den letzten Jahren die „Firma Familie“ gemanagt, sich um die Erziehung Ihrer Kinder gekümmert oder pflegebedürftige Angehörige betreut, und suchen jetzt den Weg zurück ins Berufsleben? Dann ist das offene Beratungsangebot „Kaffee um 10“ genau das Richtige für Sie. Denn häufig ist der berufliche Wiedereinstieg mit Fragen und Unsicherheiten verbunden:

 

• Wie kann ich Beruf und Familie vereinbaren?

• Kann ich an meine früher erworbenen Qualifikationen anknüpfen und einen passenden Arbeitsplatz finden?

• Wie kann ich meine Kenntnisse aktualisieren, mich weiterbilden oder auch nach Alternativen in der veränderten Arbeitswelt / veränderten Arbeitszeiten suchen?

• Welche Perspektiven bieten sich auf dem Arbeitsmarkt?

• Welche meiner Stärken und Kompetenzen, die ich während meiner Auszeit erworben habe, machen mich auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich interessant?

 

Planen Sie Ihren Wiedereinstieg frühzeitig und sorgfältig. Erkennen Sie Ihre verborgenen Ressourcen und Potenziale und nutzen Sie unsere Begleitung, Schritt für Schritt den Weg zurück in den Beruf!

 

 

Bushaltestellen werden umgebaut

Im Jahr 2019 werden insgesamt 16 Bushaltestellen umgebaut. An zwölf Standorten werden ab der 48. KW neue Buswartehallen errichtet. Die Tiefbauarbeiten an acht Standorten sind bereits abgeschlossen, so dass die Buswartehallen sofort nach Produktion aufgestellt werden können. Die Verglasung der Buswartehallen ist nach Abschluss der Pflasterarbeiten - voraussichtlich Ende 2019 / Anfang 2020 - vorgesehen. Zudem werden zwölf Bushaltestellen barrierefrei umgebaut, davon konnten die Arbeiten an sechs Standorten bereits zum Abschluss gebracht werden. 

Schwalmtalwerke erhalten E-Auto

Die Schwalmtalwerke AöR hat durch das Land NRW gefördert ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug erhalten. Der „Peugeot Partner electric“ wird im Bereich der Wasserversorgung eingesetzt.

 

Im Bild links: Stefan und Christof Perlick, rechts Pedro Gomes, Dirk Lankes.

Foto: Schwalmtalwerke

Hier finden Sie uns

ose Mont 

Sroka GbR

Michael & Birgit Sroka

Am Hollenberg 29

41379 Brüggen
 

Rufen Sie einfach an unter

Mobil      0151 149 27 116
Festnetz  02157 888 3846

 

täglich erreichbar von 9.30 Uhr bis 20 Uhr

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Osemont - Bitte stöbern Sie oben durch unsere einzelnen Rubriken - Feedback gerne an info@osemont.de